Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Jetzt den Sommer in vollen Zügen genießen
Kuba, Ägypten, St. Alban - mit dem SWB um die halbe Welt

St. Alban, 25. Juli 2018: Nur noch wenige Tage bis zur Kubanischen Nacht in St. Alban! Dann bei aktuell angekündigten warmen Temperaturen von 27°C mit dem oder der Partnerin eng umschlungen an der Hafenmole Salza tanzen; den Segel-  und Fischerbooten im Hafenbecken beim leichten Schaukeln zusehen und dabei einen Bar-Cocktail schlürfen, serviert von Meistern aus der Stadt. 

So oder ähnlich läßt sich die Grosse SWB-Sommernacht beschreiben, für die man sich nun bis heute abend hier anmelden sollte. 

Freut Euch auf tolles Essen aus Münchens Süden aus den erfahrenen Küchen der Zegulas und der Müllers. 

Dann nur eine Woche danach lädt der Segelverein ein in die Bar zum Krokodil "am schönen Nil", benannt nach der charmanten Lied- und Gedichtkomposition aus 1928, hier eine Fassung des Theo Lingen, leider in 1978 gestorben, dem einen oder anderen noch gut bekannt.

Wenngleich jeder am Abend eingeladen ist, so geht es hier doch maßgeblich um die Südwind-Regatta: Sie ist legendär am Ammersee und wird inzwischen zum 31. Mal ausgerichtet. Spektakulär der ungewöhnliche Südwind zum Höhepunkt des Sommers von morgens etwa 5 Uhr bis 11 Uhr.

Bereits zum Sonnenaufgang um 6 Uhr sind die Segler auf dem Wasser; der Sonnenaufgang allein ist ein unvergeßliches  Naturschauspiel. Die Stimmung - Farben, Nebel, Wind - ändert sich viertelstündlich. Dank des Südwinds und der Lage am Südende des Sees eröffnet sich ein königlich anmutendes Bergpanorama. 

Zur Steuermannsbesprechung am Vorabend lädt der Verein zur Stegparty in die „Bar zum Krokodil“: Sonnengebräunte Einheimische wie Gäste schlendern lässig an der Hafenmole und über den illuminierten Steg und führen im lauen Abendwind Fachgespräche zu geplanten Segelmanövern. 

Frühmorgens gegen 5 Uhr Coffee to go mit Brezn für den gespannten Segler. Eintauchen in einen faszinierenden Segelzauber, der ab mittags dann vorüber ist.



Weiteres Sportboot nun dauernd am Steg 
Mariner 19 jetzt am Steg zu jederzeitiger unkomplizierter Nutzung

St. Alban, 24. Juli 2018: das neue Boote-Reservierungssystem, wie im letzten Newsletter beschrieben, funktioniert aktuell nur auf dem klassischen Computer, wo man eben davor sitzt; noch nicht auf diesen neuen Smartphones in der U-Bahn oder beim Autofahren.

Um nichtsdestotrotz zügig Fortschritte Richtung Tokio 2020 zu machen, hat in der Zwischenzeit der Verein es fertiggebracht, neben dem Kielzugvogel auch den Mariner 19 ständig am Steg zu parken. So spart man sich das nervige Herummanövrieren der Boote vom Parkplatz ins Wasser bzw. umgekehrt. Wer nun spontan spannendes Segeln erfahren will und eingewiesen ist, der kann hier nun Segeln pur erleben. 

Rolf D., erfahrener Segler aus Issing bei Thaining und langjähriges Mitglied im SWB kommentiert:"das macht für mich einen großen Unterschied, mir nichts Dir nichts eine Zeitersparnis von 45 Minuten beim wöchentlichen Training nach der Arbeit!". 
SWB Extra: Thomas Schubarth als Boote-Experte in der SZ 
Elektroboot-Schmiede aus Raisting erorbert den Wörthsee

St. Alban, 11. Juli 2018: wer am 11. Juli die SZ aufschlug, dem viel gleich das Bild vom allseits beliebten Tommy Schubarth ins Auge; zusammen mit dem wichtigsten Booteverleiher in Steinebach. Interessante Daten werden mitgeliefert: 2014 ganze 441 auf Wörth- und Ammersee zugelassene Elektroboote, in 2018 sind es bereits 523. Der Artikel ist hier herunter zu laden. 

Wenn Sie diese E-Mail (an: renate.haneder@web.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Segelverein Weiss-Blau St. Alban
St. Alban 6
86911 Diessen
Deutschland


swb@lingelbach.com